Regestnummer: 3413(Nachträge beachten!)
Absenderort und Abfassungsdatum: [Wittenberg], 30. Dezember 1543
3412 Hermann Neuenahr [Vf. M.] an Hieronymus Neuinger [in Köln oder Moers?].
   3381
[1] N. versichert seinen langjährigen Gönner seiner Dankbarkeit
[2] und berichtet über sein vor anderthalb Jahren in Wittenberg aufgenommenes Studium.
[3] Er klagt, daß die von Gf. Wilhelm [von Neuenahr] zu jeder Frankfurter Messe versprochenen 25 Taler zu spät eintreffen,
[4] und bittet, den Vielbeschäftigten daran zu erinnern, das Geld durch die Familie Echt in Köln [ 3265.1] zu schicken, was er auch M. [in Bonn] zugesagt habe.
 
 
  Fundort:
CR 5, 271f Nr. 2828.

MBW.T 12
 
  Datierung:
Der Adressat heißt in den Abschriften München SB, clm 938, f. 22r, und clm 941, f. 383v-384r, Hieronymus Neuinger, in der Abschrift Gotha FB, Cod. Chart. A 401, f. 86r-v, jedoch Hieronymus Neumayer. Hermann Newmayr heißt hier aber auch der Absender von  3381, woran sich 3413 durch „eidem composita“ anschließt. Als Unterschrift von 3413 trägt die Gothaer Abschrift jedoch den Namen „ Hermannus Neuenar“, wohingegen clm 938 MBW 3413 für denselben Neuman wie  3381 geschrieben sein läßt und clm 941 gar einen Sigismundus Pannonius bietet. Daß „Hermannus Neuenar Coloniensis“ der Absender ist, beweist der Eintrag in die Wittenberger Matrikel vom 27. 4. 1542, also anderthalb Jahre vor 3413.
 
  Nachträge:
Fundort in der Abschrift München SB, clm 938, zu berichtigen: f. 23r-24v.
 
   
Textsorte: Brief Abfassungsdatum: 30. Dezember 1543
Absender: Neuenahr, Hermann; Melanchthon Empfänger: Neuinger, Hieronymus
Absenderort: Wittenberg Empfängerort: Köln; Moers